Bedienungshilfe
N

Coronavirus: Landratsamt und Vertreter der Ärzte und Kliniken stimmen sich ab

Coronavirus Ärzte stimmen sich ab

Lindau (Bodensee) – „Wir möchten für den Fall einer Infektion mit dem Coronavirus im Landkreis Lindau gerüstet sein“, so Landrat Elmar Stegmann. Er hatte deshalb Vertreter der Ärzteschaft und Kliniken sowie dem Rettungsdienst zu einer Besprechung zusammengerufen. Noch gibt es im Landkreis Lindau und in den umliegenden Regionen nach wie vor keine bestätigte Infektion mit dem Coronavirus. „Allerdings bestehen bei Patientinnen und Patienten starke Unsicherheiten, gerade jetzt nach den Ferien, wo viele in Italien im Urlaub waren“, berichtet Dr. Klaus Adams stellvertretend für die Ärzteschaft. Um die Infektionskette zu unterbrechen, sei es wichtig, dass Personen mit typischen Krankheitssymptomen, wie einem jäh einsetzenden Krankheitsgefühl, Fieber und Atemnot nicht die Arztpraxen aufsuchen, sondern zuerst telefonische Rücksprache halten, betonte der Mediziner. „Unsere Wartezimmer werden ansonsten zu Übertragungsorten.“

 

Ob es sich bei einer Infektion um eine Erkältung, eine echte Grippe oder einen möglichen Infekt mit dem Coronavirus handelt, kann über stufenweise Tests abgeklärt werden. Diese führen die Hausärzte durch. Ein Patient mit nachgewiesener Coronainfektion wird je nach Stärke der Krankheitssymptome zuhause oder im Krankenhaus unter Quarantäne genommen.

 

Zur Unterstützung der Ärzte beabsichtigt das Landratsamt Lindau den Hausarztpraxen und Kliniken kostenlose Tests für eine Abklärung einer eventuellen Infektion mit der saisonalen Influenza zur Verfügung zu stellen.

 

Nochmal das Wichtigste in Kürze:

  • Handhygiene ist wichtig und auf Hustenetikette soll geachtet werden, das heißt, dass bei Niesen oder Husten ein Taschentuch verwendet wird oder die Armbeuge.
  • Bei Symptomen bitte nicht sofort die Arztpraxis aufsuchen, sondern vorher anrufen.
  • Außerhalb der Praxisöffnungszeiten kann unter der Telefonnummer 116117 direkt Hilfe geholt werden.
  • Für Informationen über das Coronavirus hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 09131/6808-5101 können Bürgerinnen und Bürger Fragen rund um das Coronavirus stellen.
  • Das Robert-Koch-Institut stellt tagesaktuell eine Liste mit den Risikogebieten zusammen und veröffentlicht diese im Internet.
  • Wer Kontakt mit einem nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten hatte, der sollte sich umgehend beim Landratsamt, Fachbereich Gesundheit, melden auch wenn er selbst keine Symptome hat.

 

Informationen rund um das Coronavirus gibt es auf folgenden Internetseiten:

https://www.lgl.bayern.de/

https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.rki.de/ncov-risikogebiete

https://www.landkreis-lindau.de/Schnellnavigation/Startseite/Coronavirus-Landratsamt-und-Vertreter-der-Ärzte-und-Kliniken-stimmen-sich-ab.php?object=tx,2562.5&ModID=7&FID=2562.5884.1&NavID=2562.10

 

Impressum:

Landratsamt Lindau (Bodensee)
Stiftsplatz 4
88131 Lindau (Bodensee)
Telefon  08382 270 - 103
Telefax  08382 270 - 115
www.landkreis-lindau.de

 

 

Drucken