Bedienungshilfe
N

Coronavirus: Landratsamt verschickt FFP2-Masken an bedürftige Bürgerinnen und Bürger im Landkreis

 

Seit Montag, 18. Januar müssen in Bayern im Öffentlichen Personennahverkehr sowie beim Einkaufen FFP2-Masken getragen werden. Die einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen sind dann in diesen Bereichen nicht mehr zulässig. Diese Regelung gilt für alle, die älter sind als 15 Jahre. Die Bayerische Staatsregierung hat dies mit Blick auf die nach wie vor hohen Inzidenzzahlen, aber auch aufgrund des Auftretens von Virusmutationen in dieser Woche entschieden.
Das Landratsamt verschickt im Laufe der nächsten Woche an Empfänger von Leistungen des Jobcenters oder Sozialamtes je fünf kostenlose FFP2-Masken.

 

Die Pressemitteilung des Landratsamt Lindau haben wir Ihnen in folgendem Dokument bereitgestellt:

Drucken