Bedienungshilfe
N

Nützliche Hinweise und Nachbarschaftshilfe in der Corona-Krise

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Krise stellt unsere Gesellschaften in Europa vor große Herausforderungen. Um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich landesweit und auch in unserer Gemeinde einzudämmen, haben die Bayerische Staatsregierung und Bundesregierung Regelungen getroffen, die das öffentliche Leben so weit wie möglich herunterfahren sollen.

Wir bitten Sie eindringlich, den von der Bayerischen Staatsregierung und der Bundesregierung erlassenen Anweisungen Folge zu leisten und die regelmäßigen Aktualisierungen, die über Presse und Medien verbreitet werden, zu beachten.

Insbesondere für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger sowie alle Patienten mit einschlägigen Vorerkrankungen stellt das Corona-Virus eine ernstzunehmende Gefahr dar. Wenn Sie zu dieser Risikogruppe gehören, bitten wir Sie möglichst zu Hause zu bleiben, um das Risiko infiziert zu werden, zu minimieren.

Die Pfarreiengemeinschaft Weißensberg hat in Abstimmung mit uns für Bösenreutin, Niederstaufen und Sigmarszell einen Hilfsdienst für ältere Menschen und Risikopatienten eingerichtet, damit all jene von Ihnen, die keine Angehörigen vor Ort haben, so unterstützt werden können, dass Sie sich nicht dem Risiko unnötiger Außenkontakte aussetzen müssen. Notwendige Außengänge wie der Weg zur Apotheke und Lebensmitteleinkäufe können Ihnen auf diese Weise abgenommen werden. Wenn Sie zu der entsprechenden Risikogruppe gehören, legen wir Ihnen ans Herz, dieses Angebot anzunehmen.

Das Pfarramt mit Sitz in Weißensberg können Sie diesbezüglich unter der Telefonnummer 08389/1255 oder per E-Mail unter: pg.weissensberg@bistum-augsburg.de erreichen.

Ergänzend hierzu haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine der Gemeinde Sigmarszell bereit erklärt, in Form von Nachbarschaftshilfe älteren Menschen und Risikopatienten zu helfen, indem sie Ihnen notwendige Apotheken- und Lebensmitteleinkäufe abnehmen.

Die Gemeinde Sigmarszell gibt Ihnen hierzu unter der Telefonnummer 08389/92030 oder per E-Mail: post@vg-sigmarszell.de Auskunft. Gerne leiten wir Ihr Anliegen an den eingerichteten Hilfsdienst weiter.

Angesichts der medialen Berichterstattung sehnen sich in der jetzigen Lage viele Menschen nach Hilfe, Rat und Trost, auch über offizielle Ratschläge und Vorsichtsmaßnahmen hinaus. Das Bistum Augsburg hat daher das Angebot einer Telefonseelsorge unter der Telefonnummer: 116 123 (ohne Vorwahl) eingerichtet. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann dort rund um die Uhr anrufen - Anonymität und Vertraulichkeit sind garantiert.

Auch unsere Seelsorger sind weiterhin telefonisch zu erreichen, wenn Sie Hilfe, Rat oder Trost brauchen. Für die Katholische Kirche ist Herr Pfarrer Anton Latawiec unter der Telefonnummer 08389/1255 oder seiner Mobiltelefonnummer 0171/2774435 und für die Evangelische Kirche Herr Pfarrer Jörg Hellmuth unter der Telefonnummer 08382/977212 zu erreichen.

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie sich angesteckt oder infiziert haben könnten, können Sie beim ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 (ohne Vorwahl) rund um die Uhr fachkundige Auskunft bzgl. dem weiteren Vorgehen erhalten. Darüber hinaus hat der Freistaat Bayern beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Hotline zum Corona-Notdienst unter der Telefonnummer 09131/68085101 eingerichtet.

Ihnen wünschen wir, dass Sie gesund bleiben oder wieder vollauf gesund werden!

 

Ihr Jörg Agthe

Erster Bürgermeister
Gemeinde Sigmarszell

Drucken